PDF Version dieses Beitrags
Okt 01

DIE VEREINSMEISTERSCHAFTEN SIND GESPIELT!!!
Auf insgesamt 4 Runden (normaler Kurs, 2 Alternativkurse und einer Approach and Putt Runde mit 9 Bahnen) zeigten 22 Scheibensucher Ihr Können. Der Sieger hieß wie erwartet TOAD MC REYNOLDS der erst kurz vor Beginn des Turnieres nun endlich dem Verein beigetreten ist. Bester einheimischer Spieler wurde der jüngste und zeigte den Alten wie es geht, Glückwunsch an ROBIN HOLIGHAUS!!!

Bei besten äußeren Bedingungen konnten die 22 Scheibensucher Ihren ersten Vereinsmeister ausspielen. Insgesamt waren 63 Bahnen zu absolvieren, wobei erstmals 2 Alternativkurse mit 18 Bahnen in einem Turnier gespielt wurden, die nachträglich per Fragebogen bewertet werden, um diese auf die Tauglichkeit bei normalen Turnieren zu überprüfen. René hat sich viel Arbeit gemacht und im Vorfeld die beiden Kurse „designed“ um sie mit anderen bis zum Turnier noch leicht abzuändern, vielen Dank dafür!

Spannend verlief letztendlich der Kampf um den besten einheimischen Spieler, da Toad aus Kaiserslautern natürlich nicht zu schlagen war, obwohl zumindest Daniel Riedel in Runde 1 vom Ergebnis her mithalten konnte und auch Michael Hamann in Runde 2 nur zwei Wurf schlechter als Toad war. Michael ging als Zweitplatzierter mit 3 Wurf Vorsprung in die letzte Runde und wurde sofort unter Druck gesetzt, da Robin und Chris die ersten 3 Bahnen nur Bierdies spielten und Michael nur mit Pars aus den Bahnen heraus kam. Am letzten Korb machtre Robin dann den zweiten Platz perfekt, er spielte ein Birdie und wurde alleiniger Zweiter der ersten Scheibensucher-Vereinsmeisterschaften!!!

Chris und Michael mußten ins Stechen um Platz 3, in dem sich Chris letztendlich durchsetzte. Ins Stechen um Platz 8 gingen auch Martin und J.D. und Martin beeindruckte mit 2 sehr weiten Anwürfen um die 105m und sicherte sich ganz locker zweimal ein Par, während sich JD bei einer Bahn aus dem OB heraus nur zum Boogie retten konnte. Es war für alle ein toller Tag, Volker sorgte im Anschluß mit Grillgut und einem Eimergrill noch für einen schönen Abschluß der natürlich noch mit einem Night-Doubles getoppt wurde.

Ach ja und nicht zu vergessen das ASS von Michael Malz auf Bahn 3 der vierten Spielrunde, unser Glückwunsch zum geilsten Gefühl der Welt (O-Ton Michael Malz)…

Hier die Ergebnisse

Toad McReynolds 50+47+49+20 = 166
Robin Holighaus 51+53+62+20 = 186
Chris Longmire 53+57+56+21 = 187
Michael Hamann 55+49+59+24 = 187
Manfred Ketz 56+55+56+23 = 190
Daniel Riedel 50+54+63+23 = 190
Markus Wissel 57+56+55+23 = 191
Martin Kunz 56+54+64+23 = 197
Michael Janske-Drost 55+62+55+25 = 197
Matthias Scheuermann 57+58+60+23 = 198
Michael Malz 58+58+63+22 = 201
Chris Funderburgh 57+61+62+23 = 203
René Kundel 56+59+65+25 = 205
Volker Dziemballa 59+62+61+25 = 207
Andreas Scheuermann 56+68+60+24 = 208
Philipp Marouelli 62+58+63+26 = 209
Gordon Wenk 58+63+65+24 = 210
Alexander Heimann 63+68+60+24 = 215
Felix Knecht 60+64+71+25 = 220
Christina Bache 61+64+67+29 = 221
Jürgen Herrmans 68+63+68+26 = 222
Mathias Eggers 67+66+68+26 = 227

KOMMENTAR

*