Mai 19

OstParkOpen2015Logo

 

Platz Division Name Vorname R1 R2 R3 R4 R5 Summe
1 GM Malz Michael 75 74 73 29   251
2 GM Fohlert Martin 78 76 74 28   256
3 GM Adam Michael 78 81 84 29   272
4 GM Meier Arnold 79 82
80
35   276
5 GM Hengstler Jürgen 79 81 85     245
6 GM Stampfer Elmar 90 85 78     253
7 GM Raczek Wilfried 81 85 89     255
8 GM Schneider Frank 85 86 86     257
9 GM Dorsch Matthias 84 85 92     261
9 GM Steinbrink Frank 90 84 87     261
11 GM Hofmann Bernd 86 88 89     263
11 GM Klein Guido 92 89 82     263
13 GM Pelger Ortwin 91 90 87     268
14 GM Bulla Richard 88 99 96     283
15 GM Gamon Jürgen 100 94 95     289
16 GM Birkenmeier Markus 97 95 102     294
17 GM Thiel Joachim 98 101 100     299
1 J Klingbeil Lukas 77 65 75 28   245
2 J Streit Henrik 79 73 71 27   250
2 J Hartmann Maik 82 70 74 24   250
4 J Suhm Kevin 85 88 77 38   288
5 J Janske-Drost Raoul 93 86 91     270
6 J Tschöpe Nico 98 103 98     299
1 M Kattwinkel Klaus 68 64 69 24   225
2 M Müller Alexander 77 69 70 28   244
3 M Seipenbusch Lucca 76 76 68 28   248
3 M Brügmann Frank 71 77 75 25   248
5 M Schacht Oliver 81 79 70     230
6 M Meyer Volker 82 84 74     240
7 M Taube Jürgen 75 81 89     245
8 M Dreihahn Mark 82 84 80     246
8 M Dziemballa Volker 86 81 79     246
8 M Rühl Marco 84 88 74     246
11 M Ladendorf Christoph 87 78 84     249
12 M Raczek Manfred 95 81 78     254
13 M Reinhart Guido 84 88 87     259
14 M Haas Kai 91 84 85     260
15 M Reez Martin 95 87 82     264
16 M Matheis Frank 89 82 94     265
17 M Kohrmann Oliver 88 90 91     269
18 M Geretshauser Jürgen 89 100 83     272
19 M Heitmann Peter 96 100 98     294
1 O Stampfer Dominik 67 65 57 27 21 237
2 O Hüpper Ralf 62 70 69 25 19 245
3 O McReynolds Toad 70 61 72 25 23 251
4 O Stelzer Michael 68 71 69 23 23 254
5 O Possen Dennis 69 69 70 26 22 256
6 O Hellstern Frank 69 74 71 23   237
7 O Kroll Emanuel 75 68 69 33   245
8 O Betea Andrei 74 72 76 29   251
9 O Mossig Markus 80 76 69 30   255
10 O Holighaus Robin 74 79 73 32   258
10 O Pfeiffer Tobias 80 77 74 27   258
12 O Menzel Florian 78 76 77 28   259
12 O Groneuer Maik 79 73 80 27   259
14 O Döring Gordian 71 92 69 29   261
15 O Lehmann Ralph 81 79 76 29   265
16 O Fuchs Tobias 77 84 75 31   267
17 O Kroll Christoph 85 74 77     236
18 O Sawin Martin 76 78 84     238
19 O Aranowski Christian 81 75 83     239
19 O Benthaus Jürgen 79 82 78     239
21 O Genze Alexander 78 88 75     241
21 O Heuchele Jochen 83 78 80     241
23 O Heine Stefan 83 81 79     243
23 O Hildebrandt Christian 80 80 83     243
25 O Janske-Drost Michael 82 81 81     244
25 O Maas Jonathan 83 84 77     244
27 O Pientschik Stefan 80 78 89     247
27 O Zopf Julian 85 87 75     247
29 O Bristol Patrick 86 86 77     249
30 O Hemmer Stephan 84 85 81     250
31 O Mossig Joscha 87 81 84     252
32 O Kurio Sven 91 80 82     253
33 O Schmidt Jörg 87 79 89     255
34 O Klingbeil Holger 84 86 87     257
34 O Palencia Martín Carlos 88 85 84     257
36 O Berkes Florian 87 88 83     258
37 O Dean Marc 86 89 85     260
38 O Gamon Stephan 98 90 84     272
38 O Meier Alexander 88 92 92     272
40 O Hemmer Felix 89 95 90     274
41 O Scharn Dirk 97 89 95     281
42 O Bott Markus 96 94 97     287
1 SGM Ketz Manfred 83 80 75 29   267
2 SGM Puliafito Francesco 79 77 80 33   269
3 SGM kuster werner 90 86 82 34   292
4 SGM Henrich Hartwig 89 89 92 34   304
5 SGM Walter Wolfgang 95 91 91     277
1 W Hellstern Christine 82 84 77 31   274
2 W Schwarz Alessa 81 94 86 35   296
3 W Palencia Martin Nathali 103 93 93 34   323
4 W Berkes Nathalie 100 97 96 33   326
5 W Simic Anna 101 93 110     304
6 W Scheidemantel Sonja 116 98 94     308

Ergebnisse Doubles vom Freitag :

Team TeamName Score Platz
Pe & Alessa Der Schöne u. Das Biest 68 1
Christine Hellstern & Macro Rühl Rüsselskirch 69 2
Anna und Michal Adam Brezelbäcker 73 3
Elvira + Felix Bärmasenser 82 4
Michael & Marie Luise Brosis 112 5
       
Michael Stelzer & Dominik Stampfer Zuchtbullen 57 1
Tobias Henrich & Henry Dirty Dancers 59 2
Michael Malz & Wolfgang Kraus Bob Jamaica 3 60 3
Andrei & Jürgen Taube Die Herren der Ketten 61 4
Christof & Emanuel Kroll AAL Geier 62 5
Patrik Bristol & Mathias Dorsch Notdurft 62 5
Frank Matheis & Volker Dziemballa Rat Pack 62 5
Jimbo & Alexander Dick & Doof 64 8
Lukas Klingbeil & Dennis Possen -14 64 8
Christian Aranowski & Frank Brügmann A-Team 65 10
Toad Mc Reynolds & Jörg Schmidt AS 65 10
Ralf Hüller & Floria Menzel Kettenjeklüngel 66 12
Stefan Heine & Martin Sawin M & M 67 13
Tobias Pfeiffer Adrian Brand Bartcore 67 14
Dorian Görig & Jonathan Maas Kopf Ab 68 15
Volker Meyer & Christof Ladendorf Keine Ahnung 68 15
Julian Zopf & Henrik Streit Pin High 68 15
Bernd Hofmann & Arnold Meyer Goldies 71 18
Stephan & Alexander My Hammer 71 18
Maik & Michael Hartmann Die Harten 73 20
Robert Fallag & Tobias gast Die Zwei 73 20
Dingo & Lemmi Guerilla 75 20
Ricardo & Manfred Ketz Die unverbeserlichen 76 23
Stepfan & Jürgen Gamon Eisbrecher 78 24
Martin Reez & Kai Haas Smilies 81 25
Mai 16

Flighteinteilung für die Dritte Runde

  Bahn Division Name Vorname R1 R2 R3 R4 R5 Summe  
  1 GM Malz Michael 75 74       149  
  1 GM Fohlert Martin 78 76       154  
  1 GM Adam Michael 78 81       159  
  1 GM Hengstler Jürgen 79 81       160  
  2 GM Meier Arnold 79 82       161  
  2 GM Raczek Wilfried 81 85       166  
  2 GM Dorsch Matthias 84 85       169  
  2 GM Schneider Frank 85 86       171  
  3 GM Hofmann Bernd 86 88       174  
  3 GM Steinbrink Frank 90 84       174  
  3 GM Stampfer Elmar 90 85       175  
  3 GM Klein Guido 92 89       181  
  3a GM Pelger Ortwin 91 90       181  
  3a GM Bulla Richard 88 99       187  
  3a GM Birkenmeier Markus 97 95       192  
  3a GM Gamon Jürgen 100 94       194  
  4 M Kattwinkel Klaus 68 64       132  
  4 M Müller Alexander 77 69       146  
  4 M Brügmann Frank 71 77       148  
  4 M Seipenbusch Lucca 76 76       152  
  5 M Taube Jürgen 75 81       156  
  5 M Schacht Oliver 81 79       160  
  5 M Ladendorf Christoph 87 78       165  
  5 M Dreihahn Mark 82 84       166  
  6 M Meyer Volker 82 84       166  
  6 M Dziemballa Volker 86 81       167  
  6 M Matheis Frank 89 82       171  
  6 M Reinhart Guido 84 88       172  
  7 M Rühl Marco 84 88       172  
  7 M Haas Kai 91 84       175  
  7 M Raczek Manfred 95 81       176  
  7 M Kohrmann Oliver 88 90       178  
  8 M Reez Martin 95 87       182  
  8 M Geretshauser Jürgen 89 100       189  
  8 M Heitmann Peter 96 100       196  
  8 GM Thiel Joachim 98 101       199  
  9 O McReynolds Toad 70 61       131  
  9 O Hüpper Ralf 62 70       132  
  9 O Stampfer Dominik 67 65       132  
  9 O Possen Dennis 69 69       138  
  10 O Stelzer Michael 68 71       139  
  10 O Hellstern Frank 69 74       143  
  10 O Kroll Emanuel 75 68       143  
  10 O Betea Andrei 74 72       146  
  11 O Groneuer Maik 79 73       152  
  11 O Holighaus Robin 74 79       153  
  11 O Menzel Florian 78 76       154  
  11 O Sawin Martin 76 78       154  
  12 O Aranowski Christian 81 75       156  
  12 O Mossig Markus 80 76       156  
  12 O Pfeiffer Tobias 80 77       157  
  12 O Pientschik Stefan 80 78       158  
  13 O Kroll Christoph 85 74       159  
  13 O Hildebrandt Christian 80 80       160  
  13 O Lehmann Ralph 81 79       160  
  13 O Benthaus Jürgen 79 82       161  
  14 O Fuchs Tobias 77 84       161  
  14 O Heuchele Jochen 83 78       161  
  14 O Döring Gordian 71 92       163  
  14 O Janske-Drost Michael 82 81       163  
  14A O Heine Stefan 83 81       164  
  14A O Schmidt Jörg 87 79       166  
  14A O Genze Alexander 78 88       166  
  14A O Maas Jonathan 83 84       167  
  15 O Mossig Joscha 87 81       168  
  15 O Hemmer Stephan 84 85       169  
  15 O Klingbeil Holger 84 86       170  
  15 O Kurio Sven 91 80       171  
  16 O Bristol Patrick 86 86       172  
  16 O Zopf Julian 85 87       172  
  16 O Palencia Martín Carlos 88 85       173  
  16 O Berkes Florian 87 88       175  
  17 O Dean Marc 86 89       175  
  17 O Meier Alexander 88 92       180  
  17 O Hemmer Felix 89 95       184  
  17 O Scharn Dirk 97 89       186  
  17A J Klingbeil Lukas 77 65       142  
  17A J Hartmann Maik 82 70       152  
  17A J Streit Henrik 79 73       152  
  17A J Suhm Kevin 85 88       173  
  18 J Janske-Drost Raoul 93 86       179  
  18 O Gamon Stephan 98 90       188  
  18 O Bott Markus 96 94       190  
  18 J Tschöpe Nico 98 103       201  
  19 SGM Puliafito Francesco 79 77       156  
  19 SGM Ketz Manfred 83 80       163  
  19 SGM kuster werner 90 86       176  
  19 SGM Henrich Hartwig 89 89       178  
  20 W Hellstern Christine 82 84       166  
  20 W Schwarz Alessa 81 94       175  
  20 W Simic Anna 101 93       194  
  20 W Palencia Martin Nathali 103 93       196  
  21 SGM Walter Wolfgang 95 91       186  
  21 W Berkes Nathalie 100 97       197  
  21 W Scheidemantel Sonja 116 98       214  
Mai 13

OstParkOpen2015Logo

 

ZEITPLAN

FREITAG 15.05.15 (Doubles)

12.00 – 14.00 Freies Training
14.00 – 17.00 Anmeldung Doubles / Golfstart 
(Startgeld pro Team 5,00 Euro, 100% Payout)
14.00 – 17.00 Optional: Anmeldung Ostpark Open
ab 19.00 Grillen am Kurs

SAMSTAG 16.05.15 (1+2 Runde)

7.00 – 8.30 Freies Training / Frühstück / Anmeldung
8.30 – 9.00 Begrüßung / Players Meeting
9.00 – 13.00 1. Runde (24 Bahnen), CTP an Bahn 16
ab 12.45 – 14.15 Mittagessen
14.30 – 18.30 2. Runde (24 Bahnen), kein Meeting, CTP an Bahn 16
ab 17.30 Kaffee und Kuchen
ab 19.30 Grillen am Kurs

SONNTAG 17.05.15 (3. Runde / Halbfinale / Finale)

7.00 – 8.00 Freies Training / Frühstück
8.00 – 8.30 Players Meeting
8.30 – 12.30 3. Runde (24 Bahnen), CTP an Bahn 16
ab 12.15 – 13.45 Mittagessen
14.00 – 15.30 Halbfinale: Open TOP 16 (9 Bahnen)
Finale: Damen, Junioren, Master, GM, SGM: TOP 4 (9 Bahnen)
ab 15.00 Kaffee und Kuchen
16.00 – 17.15 Finale Open TOP 5 (6 Bahnen)
17.30 Siegerehrung

Hier ist das aktuelle Layout :

Ostpark Open Layout 2015

Layout nochmals als PDF zum runterladen:

OstparkOpen_2015

Die Bahntafeln nochmals einzeln als PDF

Bahntafeln Ostpark Open 2015

Layout des Halbfinale (Es werden die Bahnen 1-6 und 20,21 gespielt)

Ostpark Open Layout -halbfinale-2015

 

OstparkOpen_2015_HALBfinale

Layout des Finale

Ostpark Open 2015 Layout -finale

OstparkOpen_2015_FINALE

Zeitplan als PDF zum runterladen :

ZEITPLAN_OO2015_V1

 

 

Mai 08

Eine menge Spieler haben bei der Anmeldung Ihre Essen Optionen nicht ausgewählt.

Bitte meldet euch bei GT-Online an und wählt eure Essen Optionen .
Anmeldung -> Turnier auswählen -> Anmeldung bearbeiten 

Wenn Ihr kein Essen bestellen wollt, bitte wählt bei den entsprechenden Optionen NEIN aus !

hier die Speisekarte als PDF : Frühstück-mittagessen

Am Montag Mittag werden die Zahlen an den Koch weitergegeben…

Eurer Turnierdirektor

Guido Klein

 

Apr 30

IMG_5210Nur 5 Teilnehmer dieser Altersklasse bei einem Gesamtfeld von über 120 Spielern….

13. Haus Solling Open in Dassel 25.-26.04.2015, meine persönlich erstmalige Reise zu einem Discgolf-Turnier Parcours, den viele als einen der schönsten und gleichzeitig anspruchsvollsten in Deutschland beschreiben. Auch ich war garantiert nicht zum letzten Mal da…

Samstagmorgen Playersmeeting um 9:00 h, was ich auf der Tour als eher ungewöhnlich bezeichnen würde, aber es werden ja 2 unterschiedliche Parcours mit jeweils 16 Bahnen bespielt, was das Starten der ersten Runde gegen 9:45 h ermöglicht.

Die Open und die Juniors mussten zuerst auf dem blauen Teil ran, der sich eher oberhalb des CJM Hauses Solling befindet und einige im Wald befindliche Bahnen beherbergt. Berüchtigt setzt sich hier der sogenannte ‚Highway to Hell‘ als lange Par5 äußerst anspruchsvoll von den restlichen Bahnen ab.

Auf dem gelben Parcours spielten zeitgleich die anderes Divisionen auf dem weitläufigen Gelände unterhalb des Caddyshacks , der sich durch Bahnen mit langen Distanzen und 2 kniffeligen Inseln auszeichnet.

Nach der ersten Runde hatten sich bei den einzelnen Divisionen doch eher die Favoriten an die Spitze gesetzt, mit Ausnahme der kleinen Überraschung, dass bei den Grandmastern bei der Vereinsinternen Challenge Arnold Maier vor Wolfgang Kraus lag. Das Mittagessen wurde reichlich und ausgezeichnet vor Ort von den Mitarbeitern des CJM Hauses Solling bereitet, immerhin galt es ca. 100 Spieler innerhalb einer Stunde mit Essen zu versorgen.

IMG_5206

Nach dem Essen wechselten der Open/Junior Pool auf den gelben Parcours und der Rest der Divisionen auf den blauen.

Was mein persönliches Waterloo auf dem blauen Parcours die Par5 ‚Highway to Hell‘ Bahn 14 war (ich spielte da 2x eine 7!) wurde durch die Doppelinsel Bahn auf dem gelben Parcours sogar noch getoppt. Bei zunehmendem Wind und leichtem Regen spielte ich dann dort eine 10(!). Als ich dann am Abend von einem befreundeten Golfer aus NRW (sein Name soll hier ungenannt bleiben) erfahren habe, dass er dort eine 18 (!) gespielt hatte, war dieser Fauxpas schon relativ gesehen nicht mehr so schlimm…tags drauf konnte ich an dieser Bahn gleich 5 Würfe gut machen (geht doch).

Am Abend fanden direkt vorm Haus Solling die berühmten Spiele (Putten aus den unmöglichsten Distanzen und Lagen,etc.) mit Lagerfeuer statt, was diese Atmosphäre so einmalig gestaltet.

An Tag 2 meinte es der Wettergott wieder gut mit uns, denn er ließ einen Platzregen exakt während der Mittagspause heruntergehen, sodass die letzte der insgesamt 4 Runden für alle Spieler durchgängig bei Sonne und großen weißen Wolken zu Ende gespielt werden konnte. Die gegen 17:00 h stattfindende Siegerehrung förderte dann folgende Ergebnisse in den Divisionen zu Tage:

IMG_5246

Open:

  1. Christian Plaue
  2. Marvin Tetzel
  3. Gene Rüdiger

Master:

  1. Frank Buchholz
  2. Oliver Schacht
  3. Claus-Peter Hetzner

Grandmaster:

  1. Michael Vogelmeyer
  2. Wolfgang Kraus
  3. Dirk Poehlke

Senior Grandmaster:

  1. Wilfried Weder
  2. Siegfried Metter
  3. Peter Hennecke

Damen:

  1. Susann Fischer
  2. Wiebke Becker
  3. Sandra Meyer

Junioren:

  1. Lukas Klingbeil
  2. Jason Vogelmeyer
  3. Timo Hartmann

 

Die Platzierungen der 16 Scheibensucher waren…

1.Lukas Klingbeil (J/221), 2. Wolfgang Kraus (GM/227), 18. Julian Zopf (O/230), 23. Tobias Fuchs (O/234), 8. Martin Kunz (M/239), 10. Volker Dziemballa (M/241), 7. Arnold Meier (GM/247), 40. Michael ‚JD‘ Janske-Drost (O/247), 40. J. Seppel Benthaus (O/247), 9. Wilfried Raczeck (GM/257), 12. Guido Klein (GM/260), 51. Holger Klingbeil (O/263), 14. Matthias „ich will nicht aufs Gruppenbild“ Dorsch (GM/266), 55. Carlos Palencia Martin (O/274), 22. Frank Matheis (M/279), 14. Nathali Palencia Martin (D/300)

IMG_5216

Dank an…..

…Christian Plaue, dem bei seiner 11ten Teilnahme endlich der erste Sieg bei den Open gelang! Toll auch das Spiel von Marvin Tetzel, der als amtierender Junioren Europameister jetzt in den Open startet und ‚Rocco‘ Plautze einen tollen Fight lieferte und diesen letztendlich auch in der vierten Runde zum besten Rundenergebniss von 45 Würfen trieb!

…Michael Vogelmeyer, der nach Problemen nun gestärkt wieder zurück auf der Tour ist und prompt unseren Seriensieger Wolfgang Kraus schlagen konnte.

…Einem super großen Starterfeld insbesondere bei den Damen, mit einer verdienten Siegerin Susann Fischer.

…Lukas Klingbeil für einen grandiosen Start Ziel Sieg bei den Junioren, bei dem er alle 4 Runden über seinem Rating gespielt hat. Er hätte auch bei den Open mit seinem Score den 9.Platz belegt!!! Sein besonderer Dank bei der Siegerehrung ging an Wolfgang Kraus der ihn sportlich vor und während des Turniers unterstützt hat.

…Allen anderen Spielern die ich nicht explizit erwähnt habe, insbesondere denen die mich in meinen Flights ertragen mussten.

…Den mitgefahrenen Scheibensuchern, Ihr seid der beste Verein on Tour wo gibt!

 

Ach nochmal zurück zur scheinbar aussterbenden Rasse der Junioren. Über die Quantität der deutschen Junioren lässt sich sicher spekulieren, aber am meisten überzeugt hat mich neben dem Sieg von Lukas Klingbeil ein kleiner Kerl von 10 Jahren, der nach knapp 2 Jahren Spielzeit schon verdammt weit ist und auch schon verdammt weit schmeißt. Timo Hartmann wird sicherlich in Zukunft noch von sich hören lassen….

Bis bald auf einem deutschen Discgolf Parcours….

(ein Bericht von Holger Klingbeil)